Woblitz-Rundweg


Der Woblitz-Rundweg verdankt seinen Namen einem kleinen Kanal, der das Lychener Seenkreuz mit den Himmelpforter Gewässern und somit der Havel verbindet. Die Uferzonen sind vielfach sumpfig, so dass der Wanderweg mit einigem Abstand zum Flusslauf geführt wird. Wer hier und da einen direkten Blick auf die Woblitz erhascht, lässt sich gern verzaubern von seiner stillen Romantik und der urwüchsigen Natur.

Strecke:20 km
überwiegend auf Waldboden, - meist stark verwurzelte Uferweg, - sind in der Regel

schmaler als die übrigen Waldwege,

Markierung: grüner waagerechter Querstreifen

Wegführung:
Start ist am Info-Punkt Nesselpfuhl/Fürstenberger Tor - weiter in der Berliner Straße - Kriegerdenkmal - Parkplatz Stadtsee - Schwarzer Weg - Hohestegstraße -

Schiffsanlegestelle - Hohestegbrücke - Eisenbahnbrücke - Strandbad - Uferweg am Großen Lychensee - Abzweig vor Brennickenwerder - Naturschutzstation Woblitz - Moddersee (Jägersee) - Woblitz-Brücke - Himmelpfort - Moderfitzsee - Ortseingang Pian - Großer Lychensee - Kleiner Lychensee - Weihnachtsmannradweg - Feriensiedlung Lychensee - Überqueren der Schienen - Waldstück - Berliner Straße - Start/Ziel


Sehenswertes:

  • Kriegerdenkmal
  • Aussicht von Hohestegbrücke
  • Naturschutzstation Woblitz (nur nach Anmeldung)
  • Woblitz-Brücke bietet die Möglichkeit, den Rückweg über Pian nach Lychen abzukürzen
  • Weihnachtsmannort Himmelpfort

Essen und Trinken:

  • Café Kunstpause
  • Fischerei in Lychen mit Imbissangebot
  • Weihnachtscafé und Postamt
  • Strandbad Großer Lychensee


 





Tour herunterladen als: GPX KML
Zurück